ZUM PATROZINIUM / NAMENSTAG UNSERER KLOSTERKIRCHE
26. Juli

Anfang der Pfarrgeschichte

Kirchlich gehörte Reutte seit jeher zur naheliegenden Ur­pfarre Breitenwang. Die er­ste Annakapelle in Reutte wurde der Überlieferung zu­folge auf Anregung eines christlichen Waldbruders aus der Schweiz, Bruder Klaus genannt, noch vor dem Jahre 1400 erbaut. In späte­ren Jahrhunderten führte diese Überlieferung zu dem Irrtum, die Erbauung dieser Kapelle Nikolaus von der Flüe zuzuschreiben.
Der Bau der ersten St.-Anna­Kirche in Reutte geht auf das Jahr 1500 zurück; ihr Stifter war der Pfleger von Ehren­berg, Jörg Gossenbrot, ein enger Vertrauter Maximilians I.

für die Pfarrgemeinde

Herr Jesus Christus, du bist das Haupt der Kirche, du bist das Haupt unsrer Gemeinde. Gib uns füreinander den Blick der Liebe, das rechte Wort, die helfende Tat. Behüte die Schwachen, erleuchte die Zweifelnden, stärke die Verzagten, halte die Schwankenden, wecke die Schlafenden, führe die Suchenden, erwärme die Kalten und Lauen. Hilf uns, ein­ander zu geben, wessen wir bedürfen, dass einer des anderen Last trage. Hl. Mutter Anna bitte für uns.
GL(alt) 28 / 6

Gnadenbild "Anna selbdritt" von Jörg Lederer um 1515


Urlaub - Ferien - Erholen - Wandern

Die einen suchen das Meer, andere die Berge.

Eines sollen wir dabei immer wahrnehmen: Gottes schöne Natur. Sie will uns "ansprechen"

Wir sind nur Gast auf Erden ....
Folgendes Gebet hat mich zum Nachdenken angeregt:

Dein Herr sind die Gipfel der Berge,
wir beten dich an (Ps 95,4)
Wir haben meist andere Gipfel im Sinn,
wenn wir an Aufstieg denken.
Uns treiben Ehrgeiz und Ruhmsucht;
Uns ziehen Machthunger und Geldgier nach oben.
Herr,
Du kennst mich.
Du schaust mir ins Herz.
Lenke meine Schritte zu Dir.
Auch ich möchte mich übersteigen.
Auch ich möchte mich im Lobpreis vollenden.

(Kyrilla Spiecker; Du bist bei mir; Gebete auf dem Weg; Echter Verlag.)